Mo. 25.Oktober: Kundgebung für die Beschäftigten

Pflege braucht Geld – und Entlastung!

Die Berichte, die wir von der Situation in der Elbe-Jeetzel-Klinik erhalten, sind sehr besorgniserregend. Auf mehreren Stationen hat sich offensichtlich die Personalsituation und die Belastung der Mitarbeiter*innen nochmals verschärft. Das bestärkt uns darin, weiter in Unterstützung der Beschäftigten und für unser Krankenhaus zu arbeiten.

Gleichzeitig gibt es einen ersten Erfolg zu verzeichnen: Nachdem sich der Eigentümer noch im Frühsommer geweigert hatte, ein Tarifangebot vorzulegen, gibt es nun ein neues Angebot für die Beschäftigten. Dieses sieht eine deutliche Verbesserung in der Entlohnung vor und scheint sich in weiten Teilen am Tarifvertrag des Öffenlichen Dienstes (TVÖD) zu orientieren.

Dieses sehen wir als Erfolg der Belegschaft, die einen Streik angekündigt hat, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Und wir sehen es auch als Erfolg des öffentlichen Drucks, von dem unsere Aktivitäten ein Teil sind.

Eine bessere Entlohnung für die Beschäftigten im Gesundheitswesen ist ein wichtiger und guter Schritt. Die drängende Frage nach der Entlastung für die Beschäftigten ist damit aber noch nicht beantwortet.

Am Montag, den 25. Oktober starten die Tarifverhandlungen in der Elbe-Jeetzel-Klinik

Wir wollen unsere Unterstützung für die Beschäftigten sichtbar machen und rufen daher auf:

Mahnwache zur Unterstützung der Beschäftigten der EJK:

25.10.2021, 10.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Hermann-Löns-Straße (vor dem Parkplatz des Krankenhauses)

ab 13.30 Uhr:

Kundgebung “Pflege braucht Geld – und Entlastung”

Kommt zahlreich, gern mit Warnwesten, Schildern, Bannern.

Wir hören immer wieder von Beschäftigten, dass ihnen unsere Aktivitäten Mut machen. Und wir als Menschen, die im Landkreis wohnen brauchen den Mut und die Hoffnung der Beschäftigten. Denn ohne sie hat unser Krankenhaus keine Zukunft.

Dieser Beitrag ist Teil unseres Newsletters Nr. 2 – Melde dich auf der Startseite zum Newsletter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.